Ausstellungsplakat

Ausstellung „Frau Architekt“

Im Zentrum für Architektur Zürich gibt es eine neue Ausstellung im Themenkreis Architektur mit dem Titel „Frau Architekt“

Die Ausstellung „zeigt Porträts von deutschen und Schweizer Pionierinnen und Vertreterinnen der Baukultur. Die Schau erzählt die Architekturgeschichte neu – aus der Perspektive von Frauen, die seit über 100 Jahren die Architektur prägen und gestalten.“ Zitat aus dem Einladungstext.

Vernissage am 27. Februar 2020, 18:30 im Museum Bellerive, Höschgasse 3, Zürich

AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION BLEIBT DAS ZENTRUM FÜR ARCHITEKTUR BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN. DIE DERZEITIGE AUSSTELLUNG WIRD AUF INSTAGRAM https://www.instagram.com/zaz_bellerive/ DOKUMENTIERT WERDEN. (Nachricht vom 29.3.2020)

Es sprechen u.a. Christina Budde (Kuratorin Architekturvermittlung DAM & Kuratorin Ausstellung Frau Architekt), Mary Pepchinski (HTW Dresden & Kuratorin Ausstellung Frau Architekt), Evelyn Steiner (Kuratorin ZAZ)

Das Museum, 1931 von Alfred Breslauer am Ufer des Zürichsees im Berliner Villenstil erbaut und 2017 einfühlsam renoviert, ist selbst einen Besuch wert. In den Räumen sind ursprüngliche Einbauten erhalten sowie das Bad im Obergeschoss, im Originalzustand.

Die Lage am Seeufer und die unmittelbare Nähe des Pavillon Heidi Weber von Le Corbusier laden dann noch bis zum 10.5.2020 zu einem ausgedehnten Ausflug ein…

2 Gedanken zu „Ausstellung „Frau Architekt“

  1. Liebe Angelika,

    ein super Tipp für alle Architektur-Interessierten. Denn es gibt ja genug Frauen, die entscheidend in der Architektur gewirkt haben.
    Da darf man/frau gespannt sein.

    Schöne Grüße aus Llucmajor
    Heidi

    1. Vielen Dank für Deinen Kommentar, liebe Heidi.
      Für uns ist dieses Museum/Zentrum ja leider ein bisschen weit weg, aber allen Süddeutschen, Schweizern und allen Reisenden in der Gegend kann man dieses Haus generell sehr empfehlen…

      Besten Gruss
      Angelika

Schreibe einen Kommentar