wer bin ich…

„eigentlich bin ich ganz anders, aber ich komme so selten dazu“ („Zur schönen Aussicht“, in: Horváth, Gesammelte Werke, Suhrkamp, 2.Aufl. 1978, Bd. 3, S.67)

Als ersten Schritt, dem „Ich bin“ auf die Spur zu kommen, habe ich in Düsseldorf (Werkkunstschule) und Essen (Folkwangschule für Gestaltung) Design studiert und anschliessend in Einrichtungshäusern und für Firmen im Bereich Laden- und Messebau in Süd- und Norddeutschland gearbeitet, ehe ich mit Leidenschaft Architektur studierte und in verschiedenen Büros arbeitete, wiederum in Düsseldorf.

Als es mich später auf die Insel Mallorca verschlug, konnte ich Erfahrung sammeln in dem, was Bauen an diesem Ort bedeutet, wie dem hier aktuell Ausdruck verliehen wird und wie dies ganz praktisch im eigenen Büro für eine internationale Klientel realisiert werden kann.

Jede Bauaufgabe hat ihren eigenen Charakter; besondere Wünsche des Auftraggebers und spezielle Bedingungen des Ortes wollen erfüllt werden. Dies vor allem. Und all das mit dem Bauherrn zu diskutieren und die einzigartige, individuelle Lösung zu finden und formal, technisch und im Rahmen eines Budgets umzusetzen, ist ein spannender und immer wieder befriedigender Prozess. Mein Augenmerk liegt dabei besonders auf nachhaltigen, traditionellen Verfahren mit natürlichen Materialien, wie sie sich auf Mallorca in Jahrhunderten entwickelt haben. Die auch heute noch gesundes Raumklima schaffen und ökologisch vertretbar sind, auch und gerade in konsequent modernen Gebäuden.

Darüber hinaus interessiert mich die Entwicklung von Architektur und Design allgemein. Meine privaten Reisen inspirieren mich zum Zeichnen, Dokumentieren und Fotografieren. Und zum Erzählen.

All diesem soll hier Raum gegeben werden.

http://www.ahermichenarquitectos.com